Recklinghausen

Die Kreisstadt Recklinghausen liegt im Ruhrgebiet im Nordwesten des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Sie ist mit der Bahn sehr gut zu erreichen. Kommt mit dem Zug nach Recklinghausen, aus Dortmund sind es zum Beispiel nur 40 Minuten, auch aus Köln sind es nur 1,5 Stunden! Recklinghausen hat zwei Bahnhöfe, den Hauptbahnhof und Recklinghausen-Süd. Für eure Städteerkundung fahrt ihr am besten direkt zum Hauptbahnhof, denn von dort aus sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sehr gut zu Fuß zu erreichen. Einen Besuch wert sind die historische Altstadt Recklinghausen mit dem Rathaus und der Peterkirche, die barocke Engelsburg, der Herzogswall und der Altstadtmarkt.

Recklinghausen besichtigen

Wenn ihr mit dem Zug nach Recklinghausen in Nordrhein-Westfalen kommt, dann liegen die Sehenswürdigkeiten gleich zu euren Füßen, alles ist in Laufweite und leicht zu erreichen. Entdeckt Recklinghausen mit seinen typischen Gassen in der Altstadt und beeindruckenden Stadthäusern aus der Gründerzeit. Vom Hauptbahnhof Recklinghausen sind es keine 10 Minuten zu Fuß zur Propsteikirche St. Peter. In der Innenstadt liegt auch das Rathaus aus dem Jahre 1908; von der Kirche aus sind es bis zum Rathaus nur weitere 10 Minuten. Alternativ könnt ihr auch gen Westen laufen, wo euch die barocke Engelsburg erwartet, angrenzend an den Herzogswall als mittelalterliche Festungsanlage. Im Westen findet ihr auch den Stadtgarten mit dem Ruhrfestspielhaus und der Volkssternwarte. Das historische Herz von Recklinghausen schlägt am Altstadtmarkt. Recklinghausen heißt auf westfälisch übrigens Riäkelhusen. Mit diesem Wissen könnt ihr bei den Einheimischen sicher punkten.

Verbindet euren anstehenden Besuch in Recklinghausen doch einfach mit einer fröhlichen Brauereibesichtigung. Wenn ihr Lust dazu habt, kann sie natürlich auch feucht-fröhlich sein. Mindestens ebenso spannend ist ein Besuch in einer Schnapsbrennerei oder einer Marzipanfabrik. Weitere Spezialitäten des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen sind Fleischgerichte, insbesondere Schinken und natürlich Pumpernickel. Rheinländer schätzen ihren Sauerbraten sowie Muscheln in Weißwein und dazu ein Bier.

Auch ihr werdet euch auf jeden Fall über eine herzhafte Mahlzeit freuen, denn so ein Stadtmarsch ist anstrengend, wie ihr sicher als erfahrene Reisende wisst. Ob historisch oder kulinarisch, Recklinghausen ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Freut euch auf Recklinghausen und schaut gleich nach dem nächsten freien Wochenende in eurem Terminkalender!