Nürnberg

Nürnberg ist mit rund einer halben Million Einwohner nach München die zweitgrößte Stadt Bayerns. Bekannt ist die Stadt vor allem für den Nürnberger Christkindlesmarkt und für seine Rostbratwürste, eine regionale Spezialität. Die Altstadt mit all ihren Sehenswürdigkeiten ist nur einen Katzensprung vom Nürnberger Hauptbahnhof entfernt, sodass Besucher nicht weit gehen müssen, um die Attraktionen der Stadt zu Gesicht zu bekommen.

Direkt am Hauptbahnhof liegt das Germanische Nationalmuseum, welches mit rund 1,3 Millionen Ausstellungsstücken das größte kulturhistorische Museum in Deutschland ist. Wenige Minuten Fußweg über die Königstraße führen zu Nürnbergs Kirche Sankt Lorenz. Das gotische Bauwerk mit seinen zwei in den Himmel ragenden Kirchtürmen ist eines der touristischen Highlights der Stadt. Weiter geht der Spaziergang in Richtung Hauptmarkt, dem zentralen Platz in der Altstadt, auf dem der Wochenmarkt und zur Weihnachtszeit der bekannte Nürnberger Christkindlesmarkt stattfindet.

Rund um den Hauptmarkt liegt ein Großteil der historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Highlights sind die Frauenkirche mit ihrem “Männleinlaufen” (einer Kunstuhr aus dem Jahr 1509, die zum Mittagsschlag um 12 Uhr aktiviert wird) und der schöne Brunnen aus dem 14. Jahrhundert, der mit Hilfe von 40 farbigen Holzfiguren das Weltbild des Heiligen Römischen Reichs darstellt. Am nördlichen Rand der Altstadt befindet sich die Nürnberger Burg, das Wahrzeichen der Stadt. Die Doppelburg besteht aus der Kaiserburg und der Burggrafenburg. Unter der Anlage befindet sich die Stollenanlage des Historischen Kunstbunkers, in der im zweiten Weltkrieg viele Kunstwerke der Stadt eingelagert wurden.

In wenigen Minuten ist von der Burg aus das Albrecht-Dürer-Haus zu erreichen. Das Haus in der Altstadt von Nürnberg war im 16. Jahrhundert Wohn- und Arbeitsstätte des Malers Albrecht Dürer. In dem Haus wohnten nicht nur seine Familie, sondern auch seine Lehrlinge, Gesellen und Hausangestellten. Heute ist das Haus ein Museum, welches teilweise Räume des Hauses im Originalzustand zeigt, während sich in den oberen Etagen eine Gemäldegalerie befindet. Wer sich ausführlicher mit der Geschichte der Stadt befassen will, der kann die Historische Meile Nürnberg entlang laufen. Dabei handelt es sich um einen Stadtrundgang durch die historische Altstadt von Nürnberg, der alle wichtigen Sehenswürdigkeiten passiert. Auf dem Weg befinden sich Infotafeln, die Besuchern die Geschichte der Bauwerke näherbringen. Ein wichtiges Bauwerk in der Geschichte der Stadt liegt etwas außerhalb der Altstadt: das ehemalige Reichsparteigelände mit angeschlossenem Dokumentationszentrum informiert über die Verwicklung der Stadt Nürnberg in die Geschehnisse des zweiten Weltkriegs.