Mannheim

Mannheim ist wegen ihres gitterförmig angelegten Straßennetzes mit rechteckigen Häuserblöcken auch als ‘Quadratstadt’ bekannt. Der Kern der Stadt wurde im 17. Jahrhundert geplant und realisiert und ist bis heute in seiner Struktur erhalten. Der Mannheimer Hauptbahnhof liegt am südöstlichen Rand der ‘Quadrate’, auf der anderen Seite des Bahnhofs liegt das Rheinufer mit seiner Promenade.

Die erste Etappe auf einer Sightseeing-Tour in Mannheim ist das Barockschloss, das am Rande der Quadratstadt liegt. Es ist eine der weltweit größten Schlossanlagen und diente bis zum Ende des 18. Jahrhundert als kurfürstliche Residenz. Mit dem Mannheimer Wasserturm bildet das Schloss einen Rahmen um die Quadrate in der Innenstadt. Der Wasserturm ist eines der Wahrzeichen der Stadt und eine weitere sehenswerte Attraktion.

Unweit des Wasserturms liegt der Luisenpark, eine große Grünfläche mit Weiher in der Innenstadt. Hier kann entspannt, gegrillt und spazieren gegangen werden. Wem nach Kultur und Veranstaltungen ist, sollte dem Kongresscenter Rosengarten unweit des Wasserturms einen Besuch abstatten. Mannheim wird als das Zentrum der deutschen Popmusik bezeichnet - diese Kunst kann an der Universität sogar studiert werden.

Fun Fact: In Mannheim wurden zahlreiche Erfindungen vorgestellt, so beispielsweise das Laufrad - Vorgänger des heutigen Fahrrads - 1817, der erste elektrische Aufzug 1880, und 1886 das erste Auto von Carl Benz.