Köln

Köln, die freundliche Stadt am Rhein, wurde vor über zwei Jahrtausenden von den Römern gegründet und ist heute eine der größten Städte Deutschlands. Die Vergangenheit der Stadt ist allgegenwärtig und römische Überreste an jeder Ecke zu finden. Am bekanntesten ist Köln für seine Kathedrale, deren Erbauung über 600 Jahre dauerte: der Kölner Dom. Auch unter Partyfreunden ist die Domstadt mit seinen zahlreichen Brauhäusern, Kneipen und Clubs überaus beliebt.

 

Zugreisende müssen nur wenige Schritte gehen, um den eindrucksvollen Dom zu Kölle zu Gesicht zu bekommen: er befindet sich auf der Domplatte, dem Platz, auf dem auch der Hauptbahnhof Köln steht. Auf den Domtreppen sitzend können sich Touristen erst einmal von der Zugfahrt erholen und einen Snack aus dem Shoppingbahnhof Köln genießen. Wie in allen Kirchen in Deutschland ist auch der Eintritt in den Kölner Dom frei. Um einen der zwei Kathedralentürme zu besteigen, wird ein Eintrittsgeld von 2-4€ fällig, für den Panoramablick auf die Stadt lohnt sich dies aber allemal. Wer unter den Gemäuern des Doms umherstreifen möchte, sollte an einer der Führung durch die Katakomben der Kathedrale teilnehmen. Aber auch Spontanbesucher kommen auf ihre Kosten, denn im Dom selbst befindet sich der goldene Dreikönigsschrein, in dem die Reliquien der heiligen drei Könige aufbewahrt werden, die einst Gaben zu Jesus Geburt brachten.

Viele der kölner Sehenswürdigkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs und können in wenigen Minuten zu Fuß erreicht werden. Ebenfalls auf der Domplatte befindet sich das Römisch-Germanische Museum, das Ausgrabungen und Artefakte aus der römsichen Zeit der Stadt ausstellt, und das Museum Ludwig, das für seine Pop Art-Sammlung, unter anderem mit Werken von Warhol und Roy Lichtenstein, bekannt ist. Im selben Gebäude befindet sich auch die kölner Philharmonie, in der klassische Konzerte gespielt werden.

Auch der Shopping-Bezirk von Köln startet am Bahnhof – auf der Hohe Straße und Breite Straße befinden sich alle erdenklichen Geschäfte, die von Touristen und Einheimischen stark besucht sind. Auch einer der größten Weihnachtsmärkte Deutschlands findet im Winter auf der Domplatte statt. Die historische Altstadt und der Rhein sind vom kölner Bahnhof schnell zu Fuß zu erreichen. Rund um den Alter Markt finden Durstige traditionsreiche Brauhäuser, in denen es deftige Mahlzeiten und das berühmte Kölsch gibt. Feinschmecker sollten sich auch das Schokoladenmuseum mit seinem meterhohen Schokoladenbrunnen nicht entgehen lassen. Das Museum liegt direkt am Rheinufer, von wo aus im Sommer wunderschöne Rheinrundfahrten unternommen werden können.