Gütersloh

Gütersloh ist eine Stadt in Nordrhein-Westfalen mit ca. 100.000 Einwohnern. Warum solltet ihr mit dem Zug nach Gütersloh kommen? Die Stadt ist mit dem Zug sehr gut zu erreichen, so dauert zum Beispiel die Fahrt aus Hannover nur eine gute Stunde. Auch von dem etwas weiter gelegenen Köln sind es nur zwei Stunden mit dem Zug. Gütersloh macht die Gemüter froh, also schaut gleich nach dem nächsten freien Wochenende, um diese Stadt zu entdecken. Besondere Attraktionen, die Gütersloh zu einem lohnenswerten Reiseziel machen, sind die evangelische Apostelkirche, das älteste Kirchengebäude der Stadt, die Fachwerkarchitektur wie das Veerhoffhaus am Alten Kirchplatz und der Alte Kirchplatz selbst.

Gütersloh besichtigen

Einer der großen Vorteile Güterslohs ist seine Fußgängerfreundlichkeit, denn die meisten Sehenswürdigkeiten liegen in Laufweite vom Hauptbahnhof, wenn ihr mit dem Zug nach Gütersloh kommt. Über die Strengerstraße oder die Kaiserstraße seid ihr in nur 7 Minuten am Spieker am Alten Kirchplatz. Der Spieker ist eines der typischen Fachwerkgebäude am Kirchring, ebenso wie das benachbarte Geburtshaus des Mitbegründers der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger, Adolph Bermpohl. Hier findet ihr auch gleich die Apostelkirche. Die Geschichte der ältesten Gütersloher Kirche lässt sich bis ins Mittelalter zurückverfolgen und diente zeitweise sowohl Protestanten als auch Katholiken als Gottesdienstort. Heute ist der idyllische Häuserkreis mit der Apostelkirche in der Mitte das romantische Herz der Innenstadt.

Nur zwei Minuten von der Apostelkirche entfernt liegt das Haus Kirchstraße 21, das man auch als die Villa Bartels kennt. In der alten Fabrikantenvilla ist heute das romantische Trauzimmer des Standesamtes eingerichtet, und das Gebäude ist ein Fachwerkhaus aus dem Jahr 1778. Nur drei Minuten nördlich Richtung Münsterstraße findet ihr das Weberhaus, das über 350 Jahre alt ist. Es ist der letzte Vertreter einer bis Anfang der sechziger Jahre fast geschlossenen Fachwerkbebauung.

Nach so viel Kultur und Architektur steht euch der Sinn nach etwas Kulinarischem? Gütersloh kann mit allerhand Spezialitäten aufwarten. Ein typisches Gütersloher Gericht ist der Pumpernickel mit westfälischem Schinken. Dazu passen gut ein Steinhäger-Wacholderschnaps, ein Magenbitter oder die im Gütersloher Brauhaus gebrauten Bierspezialitäten. Es gibt in Gütersloh also viel zu besichtigen und entdecken, schaut am besten gleich in eurem Terminkalender nach einem geeigneten Datum für eure Reise.