Frankfurt am Main

Frankfurt – eine Stadt mit vielen Gesichtern: Einerseits eines der größten Finanzzentren der Welt, hat Frankfurt auch an Geschichte und Kultur viel zu bieten. Die ‚Zeil‘ ist mit mehreren großen Shopping-Centern ein Anziehungspunkt für die Region; Parks und der berühmte Palmengarten bieten Anwohnern und Touristen Grünflächen zur Entspannung.

 

Der Großteil der bekannten Sehenswürdigkeiten in Frankfurt befindet sich rund um die Hauptwache, circa 20 Minuten zu Fuß von Frankfurt Hauptbahnhof. Mit der S-Bahn dauert die Fahrt nur 3 Minuten, und Besucher befinden sich mitten auf der größten Shoppingmeile Frankfurts, der Zeil. Gleich mehrere große Shopping-Center befinden sich mitten in der Stadt, auch die Luxus-Ladenzeile Goethestraße ist hier zu finden. Passend zum Straßennamen liegt das Geburtshaus des großen deutschen Dichters Goethe nur wenige Gehminuten entfernt – jedoch nicht in der Goethestraße!

Wer sich für die Geschichte der Stadt interessiert, kommt hier auch auf seine Kosten, denn in unmittelbarer Nähe liegt der Frankfurter Römer. In diesem Gebäudekomplex aus dem 15. Jahrhundert befinden sich auch heute noch das Rathaus und die Stadtregierung. Dieser Platz ist bei ausländischen Touristen sehr beliebt, die Treppengiebelhäuser bieten eine großartige Kulisse für Fotos mit historischem Flair. Auch die Paulskirche ist nicht weit – ein Gebäude, das modern wirkt und dem man seine Geschichtsträchtigkeit nicht ansieht: heute keine Kirche, sondern ein Ausstellungs- und Versammlungsort, fand hier eines der wichtigsten Ereignisse für die deutsche Demokratie statt. Im Zuge der Deutschen Revolution 1848 tagte in der Kirche die Frankfurter Nationalversammlung, das erste gesamtdeutsche Parlament, welches den Grundstein für unser heutiges Regierungssystem legte. Dieser Geschichte wird im Inneren des Gebäudes gedacht.

Ein weiterer Ort von großer Bedeutung für die Stadt ist die Frankfurter Börse. Das historische Gebäude befindet sich ebenfalls nahe der Hauptwache – auf dem Börsenplatz stehen die Bulle und Bär-Statuen, die Wahrzeichen der Börse in Frankfurt. Der Bulle symbolisiert anhaltend steigende, der Bär anhaltend sinkende Preise auf dem Wertpapiermarkt. Einige Minuten entfernt liegt der Main, über den der bekannte Eiserne Steg führt. Die Brücke verbindet den Mainkai mit dem Schaumainkai – von hier aus hat man eine hervorragende Sicht auf die berühmte Frankfurter Skyline, scherzhaft von Frankfurtern auch ‚Mainhattan‘ genannt.