Aachen

Ganz im Westen Deutschlands und direkt an der Grenze zu Frankreich liegt das schöne Aachen. Mit dem Zug nach Aachen zu gelangen, ist dank der großartigen Anbindung an den nationalen Schienenverkehr ganz simpel. Von Bonn, Köln und Düsseldorf nach Aachen seid ihr nie länger als eine bis eineinhalb Stunden unterwegs. Steigt ihr in Aachen am Hauptbahnhof aus, seid ihr auch schon genau dort, wo Alt und Modern aufeinandertreffen und ihr zwischen Sehenswürdigkeiten wie dem Aachener Dom und dem Rathaus köstliche Aachener Printen naschen könnt. Während sich der Hauptbahnhof Aachen südöstlich der Altstadt befindet, liegt auf der entgegengesetzten Seite der Bahnhof Aachen-West, der das Verkehrsnetz der Stadt sinnvoll ergänzt.

Aachen besichtigen

Aachen ist eine Stadt, die sich perfekt zu Fuß erkunden lässt. Deshalb ist es durchaus sinnvoll, mit dem Zug nach Aachen zu fahren und vom Hauptbahnhof die Sehenswürdigkeiten nach und nach zu erschließen. Die Altstadt von Aachen, die vom imposanten UNESCO-Weltkulturerbe Aachener Dom beherrscht wird, erreicht ihr in rund 10 Minuten. Gleich neben dem Dom erwarten euch der ebenso berühmte Münsterplatz und die Domschatzkammer sowie das Aachener Rathaus am Marktplatz. Nach 10 Gehminuten, an zahlreichen Geschäften und Restaurants vorbei, könnt ihr euch im Einkaufszentrum Aquis Plaza ins Shopping-Getümmel stürzen. Oder lasst euch unterwegs nach einem deftigen Aachener Sauerbraten die ein oder andere Printe schmecken.

Wenn ihr etwas mehr Bewegung wünscht, solltet ihr euch auf gar keinen Fall die Fleckchen Grün entgehen lassen, die euch Aachen bietet. Nördlich der Altstadt liegen der Kurgarten, der Stadtgarten sowie der Farwickpark. Letzterer bietet mit den Carolus-Thermen genau die Entspannung, die ihr euch nach dem etwa 40-minütigen Fußmarsch aus der Altstadt verdient habt. Alternativ könnt ihr ein Stück weiter am Lousberg spazieren und wandern gehen. Zum Ausklang eines erlebnisreichen Tages genießt ihr am besten die Aachener Spezialitäten im bekannten Drehturm Belvedere, ehe ihr in die Innenstadt zurückkehrt. Denn vergesst nicht, dass es noch viele weitere spannende Dinge zu Fuß zu entdecken gibt, zum Beispiel die unzähligen historisch bedeutsamen Brunnen, das Haus Löwenstein, den Büchelpalais, und, und, und …