Über Trenitalia

Trenitalia ist ein Unternehmen der italienischen Staatsbahn Ferrovie dello Stato Italiane (FS). Der Konzern betreibt einen Großteil des gesamten Schienenverkehrs in Italien, darunter Lang- und Mittelstreckenzüge sowie Regionalbahnen. Trenitalia bietet Verbindungen durch ganz Italien an, zum Beispiel von Rom nach Florenz, Mailand nach Venedig oder Pisa nach Neapel.

Zugtypen - Frecciarossa, Frecciargento, Frecciabianca und Intercity

Trenitalia logo.

Frecciarossa - Hochgeschwindigkeitszug, der mit bis zu 400 Stundenkilometern durch die Landschaft düst. Er verbindet die wichtigsten Städte der italienischen Halbinsel, darunter Rom, Mailand, Neapel und Florenz. Dieser Luxuszug bietet in vier Klassen alles an, was das Zugreiseherz höher schlagen lässt: WLAN, Klimaanlage, LED-Beleuchtung und Steckdosen an jedem Platz sowie einen Speisewagen und barrierefreie Sitzplätze für Menschen mit Behinderung. 

Frecciargento - fast genauso schnell wie der Frecciarossa. Dieser Zug bringt Reisende mit bis zu 250 km/h in große und mittelgroße Städte wie Rom, Venedig, Verona und Genua. Man kann zwischen Tickets erster und zweiter Klasse wählen; die Ausstattung an Bord ähnelt der des Frecciarossa: Klimaanlage, WLAN, Steckdosen und extra Beleuchtung am Platz sowie die Möglichkeit, an Bord Speisen und Getränke zu erwerben. 

Frecciabianca - verbindet große und mittelgroße Städte wie Mailand, Ravenna und Lecce miteinander. Der Frecciabianca erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 200 Kilometern pro Stunde. An Bord finden Reisende kilmatisierte Abteile, bequeme Sitze, Steckdosen am Platz sowie barrierefreie Sitzmöglichkeiten. 

Trenitalia Intercity - Ebenfalls mit bis zu 200 Stundenkilometern zwischen verschiedenen Großstädten unterwegs. Es stehen Tickets der ersten und zweiten Klasse zur Auswahl, die Sitze sind geräumig und mit Steckdosen ausgestattet. Einige Waggons sind in Abteile mit je sechs Sitzen unterteilt. 

Regionale Veloce und Regionale - Regionalbahnen, die mit RV beziehungsweise R bezeichnet werden. Diese Züge ähneln den deutschen Regionalbahnen in der Ausstattung sowie den Ticketpreisen: diese bleiben immer gleich und eine Sitzplatzreservierung ist nicht notwendig. Trotzdem hat die Onlinebuchung einige Vorteile: die Tickets müssen nicht entwertet werden, sodass Reisende einfach in den Zug einsteigen können, und auf Trainline können die Fahrkarten ganz einfach über die deutschsprachige Plattform gebucht werden - Missverständnisse sind also ausgeschlossen.

Klassen in den Frecciarossa-Zügen

  • Executive - 1. Klasse Executive. Die exklusivste aller Bahnreiseklassen - und die teuerste. Hier reisen Manager und Funktionäre mit Stil zu ihrem nächsten Meeting. Gesessen wird in luxuriösen Ledersesseln, während der gesamten Fahrt sorgt das Bordpersonal dafür, dass kein Wunsch unerfüllt bleibt. Im Ticketpreis sind Snacks, Getränke und eine Mahlzeit enthalten, die am Platz serviert wird. 

  • Business - 1. Klasse Business. Diese Klasse kann für Frecciarossa-Züge gebucht werden und bietet neben Komfort und Ausstattung erster Klasse auch einen Ruhebereich, Meetingräume für bis zu vier Personen sowie einen Willkommenssnack und ein Getränk an Bord. 

  • Premium - 1. Klasse. Die Sitze in der ersten Klasse sind komfortabler als in der zweiten Klasse, außerdem gibt es mehr Raum, um die Füße auszustrecken oder Gepäck im Fußraum zu lagern. In den Bahnen Frecciarossa und Frecciargento ist ein Snack und ein Getränk im Fahrkartenpreis inbegriffen. An Bord der Frecciabianca-Züge wird in der ersten Klasse Kaffee angeboten. 

  • Standard - 2. Klasse. Die zweite Klasse ist häufig die güstigste Art, in den Frecciarossa-Zügen zu reisen - auch hier wird Komfort groß geschrieben und da die Züge modern ausgestattet ist, ist das Reisen auch in der zweiten Klasse sehr angenehm.

Klassen in anderen Zügen

  • Prima classe - 1. Klasse. Hier gibt es viel Platz für Gepäck und genügend Raum, um die müden Füße auszustrecken. Die Sitze sind besonders komfortabel gestaltet - angenehm für längere Bahnreisen. 

  • Seconda classe - 2. Klasse. Auch in der zweiten Klasse reist man mit der Bahn in Italien bequem. In den meisten Zügen sind Klimaanlage, LED-Beleuchtung und Steckdosen am Platz vorhanden. 

Trenitalia Ticketarten und Preiskategorien

 Für die Züge Frecciarossa, Frecciargento, Frecciabianca und Intercity können drei verschiedene Ticketarten erworben werden:

  • Base - der Normalpreis von Trenitalia. Er bietet größtmögliche Flexibilität bis zum Tag der Abreise. Fahrkarten können kostenlos auf ein anderes Reisedatum geändert werden, auch das Reiseziel selbst sowie die gewählte Reiseklasse kann nach dem Ticketkauf geändert werden, in dem Fall muss allerdings eine eventuell entstehende Preisdifferenz nachgezahlt werden. Gut zu wissen: Nur das Reisedatum kann online geändert werden, alle anderen Änderungen müssen vor Ort am Ticketschalter des Bahnhofs vorgenommen werden. 

  • Economy -  günstigere, semi-flexible Tickets. Reisedatum und -zeit einer Economy-Fahrkarte können vor Abreise ein Mal umgebucht werden. Außerdem muss die Preisdifferenz zum Base-Tarif gezahlt werden. 

  • Super Economy - besonders günstiges Angebot von Trenitalia. Karten des Tarifs Super Economy für die Frecce- und Intercity-Züge sind bereits ab 9,90 Euro erhältlich. Diese Tickets sind ohne Ausnahme zuggebunden, ein Umtausch ist nicht möglich. 

Die Ticketpreise variieren je nach Art und Geschwindigkeit des Zuges sowie der ausgewählten Klasse, außerdem schwanken die Preise je nach Nachfrage und Beliebtheit einer bestimmten Strecke. Auch das Reisedatum spielt bei der Preisentwicklung eine Rolle - je näher es rückt, desto teurer werden meist die Fahrkarten. Diese sind ab drei Monate vor Abreisedatum verfügbar, je früher ihr die Tickets kauft, desto mehr spart ihr. Für die besten Angebote empfehlen wir die Buchung mindestens 30 Tage vor Abfahrt.

Trenitalia: Wissenswertes

🚲 Fahrradmitnahme

Zuerst die gute Nachricht: in den meisten Regionalzügen können Fahrräder so wie sie sind mitgenommen werden, teilweise stehen sogar extra Fahrradwaggons zum Transport zur Verfügung. Steht kein Platz zur Verfügung, so muss das Fahrrad faltbar sein oder in einer Box oder Tasche transportiert werden. In allen anderen Bahnen - Intercity, Frecciabianca, Frecciargento, und Frecciarossa müssen Fahrräder hingegen entweder faltbar sein oder in einer Box oder Tasche transportiert werden, die nicht größer als 80 x 110 x 40 cm groß ist. Hierfür müssen meist Pedale und Lenker sowie eventuell die Räder abmontiert werden. 

🐶 Haustiere

Kleine Hunde, Katzen und andere Haustiere können in einer Transportbox (Maximalmaße 70 x 30 x 50 cm) gratis mit an Bord aller Trenitalia-Züge genommen werden. Größere Hunde können ebenfalls mit allen Zügen reisen, außer in den Executive- und Premium-Klassen des Frecciarossa und auch nicht unter der Woche zwischen 7 und 9 Uhr in Regionalzügen, da zur Rushhour wenig Platz an Bord ist. Für große Hunde muss eine Fahrkarte erworben werden - erhältlich für die zweite Klasse mit 50% Rabatt. Außerdem müssen diese während der gesamten Fahrt angeleint bleiben und einen Maulkorb tragen. Blindenhunde sind ohne Einschränkungen in allen Zügen erlaubt. 

👪 Reisen mit Kindern

Kinder unter vier Jahren reisen bei Trenitalia immer umsonst. Mit dem "Bimbi gratis" Angebot können Kinder unter 15 Jahren in den Frecce- und Intercity-Zügen gratis mitgenommen werden, wenn sie gemeinsam mit mindestens einem Erwachsenen unterwegs sind. Dieses Angebot gilt für bis zu vier Kinder, die von einem Erwachsenen begleitet werden. 

 

Italo

Italo ist Teil des italienischen Hochgeschwindikgeitsnetzes und verbindet wichtige Städte wie Rom, Mailaind, Turin, Neapel, Florenz und Venedig miteinander. Für die Züge, die mit maximal 350 km/h unterwegs sind, sind Fahrkarten für vier verschiedene Klassen verfügbar: Smart, Comfort, First und Club Executive. An Bord der Züge finden Reisende Wlan, Steckdosen an jedem Sitz, behindertengerechte Sitzplätze, Ledersitze und sogar einen Kinowaggon, der für die Unterhaltung während der Reise sorgt.

Italo Ticketarten und Preise

 Italo bietet Tickets frei verschiedener Preiskategorien an:

  • Flex - das flexibelste Angebot. Fahrkarten können bis zur Abfahrt gratis umgetauscht werden (dies umfasst sowohl das Reisedatum und die -zeit als auch die Person, die reist) und gegen eine Gebühr von 20% des Ticketpreises storniert werden. Reisende, die es nicht pünktlich zum Bahnhof schaffen, können innerhalb von zwei Stunden nach geplanter Abfahrt ohne Aufpreis und nach Absprache mit Italo-Mitarbeitern mit dem nächstmöglichen Zug reisen.

  • Economy -  Diese Tickets können vor der Abfahrt gegen eine Gebühr von 40% des Ticketpreises storniert werden. Änderungen wie der Name auf der Fahrkarte oder Reisedatum und -zeit sind ebenfalls möglich, hier fällt eine Gebühr von 20% des Fahrkartenpreises an.

  • Low Cost - das günstigste Angebot. Tickets der "Low Cost"-Preisklasse können nicht storniert werden, allerdings kann bei Zahlung einer Gebühr von 50% des Ticketpreises sowie Zahlung einer möglichen Preisdifferenz der Name des Reisenden, das Reisedatum sowie die Uhrzeit geändert werden - allerdings nur bis zu drei Tage vor Abreisedatum.

Ticketpreise sind abhängig von der Preiskategorie und der ausgewählten Klasse (Smart, Comfort, Prima und Club Executive), der Anzahl der Fahrkarten, die für den ausgewählten Zug bereits verkauft bzw. noch verfügbar sind sowie der Nähe zum Reisedatum. Wir empfehlen eine Buchung möglichst weit im Voraus, um von den besten Angeboten zu profitieren - Fahrkarten sind bis zu sechs Monate vor Abfahrtsdatum verfügbar.

Italo Angebote

Besonders günstig reist man mit den Deals und Angeboten von Italo:

 

  • A/R in Giornata - Hin- und Rückfahrt am selben Tag mit 50% Rabatt 

  • Italo Famiglia - Familienticket, das für Kinder unter 14 Jahren gilt, die mit ihrer Familie in der Smart Klasse reisen - mit diesem Ticket umsonst

  • Italo Senior -40% - mit diesem Angebot sparen Menschen über 60, indem sie einen Rabatt von 40% auf den Flexpreis in der Smart Klasse erhalten

  • Italo Special -50% - wer Dienstags und Mittwochs zwischen 10:30 und 14:30 Uhr reist, erhält 50% Rabatt auf den Flexpreis.

  • Italo Special Sabato -50% - Reisende, die Samstags den Zug nehmen, sparen bei Buchung des Flexpreises 50%.

Italo: Wissenswertes

🚲 Fahrradmitnahme

Klappfahrräder können in Italo-Zügen mitgenommen werden, allerdings müssen diese in einer Tasche transportiert und in den vorgesehenen Gepäckablagen platziert werden. 

🐶 Haustiere

Kleine Haustiere (unter 10 kg) können gratis mit an Bord aller Italo-Züge genommen werden, vorausgesetzt, sie befinden sich in einer Tasche oder Transportbox. Zudem ist pro Person nur ein Haustier erlaubt. Hunde, die mehr als 10 kg wiegen, müssen angeleint bleiben und einen Maulkorb tragen; Hundebesitzer müssen für große Hunde eine Gebühr von 50 Euro zahlen. Blindenhunde können in allen Zügen gratis mitgenommen werden. 

Thello

Thello, ein französisch-italienischer Bahnanbieter, bedient Bahnstrecken zwischen Italien und Frankreich. Nicht nur tagsüber, sondern auch in der Nacht: mit dem Thello-Nachtzug zwischen Venedig und Paris.

Der Nachtzug zwischen Venedig und Paris verfügt über zwei Klassen: Abteile mit einem bis drei betten oder Liegewagen mit je vier bis sechs Schlafplätzen. An Bord gibt es einen Speisewagen und Gepäckablagen - jeder Passagier darf bis zu zwei Koffer mitnehmen, wenn diese insgesamt nicht größer als 160 cm sind. Auch Fahrräder können mitgenommen werden, wenn sie zusammengeklappt oder demontiert werden und in einer Tasche transportiert werden, die eine Größe von 160 cm nicht überschreitet. 

Haustiere unter fünf Kilogramm können ohne Buchung umsonst mit in den Nachtzug genommen werden, solange sie sich in einer Transportbox befinden. Für Hunde über fünf kg fällt eine Gebühr von 50 Euro an und sie müssen Leine und Maulkorb tragen. Blindenhunde reisen immer umsonst. 

Wer tagsüber reisen möchte, kann dies beispielsweise zwischen Mailand und Marseille tun. Hier gelten die gleichen Gepäckbestimmungen, auch für Fahrräder und Haustiere gelten die gleichen Regeln wie im Thello-Nachtzug. Die Waggons auf der Strecke Mailand - Paris sind mit bequemen Sitzen, Klimaanlage, Steckdosen am Platz und Gepäckablagen ausgestattet. 

Thello Fahrkartenpreise und Angebote

Thello-Tickets können bis zu vier Monate vor Reisedatum erworben werden - wer früh bucht, spart. Eine weitere Sparmöglichkeit bietet das Carnet 5 pour 4, bei dem fünf Tickets für eine Strecke und Klasse zum Preis von vier gekauft werden können. Das Reisedatum kann ab dem Kauf innerhalb von 90 Tagen beliebig gewählt werden. Da sich Pläne ändern können, besteht die Möglichkeit, ein bereits festgelegtes Datum einmalig vor Abreise umzubuchen.

Beliebte Bahnstrecken