Trainline

Nederlandse Spoorwegen

Deutsche BahnSNCFTrenitalia

Keine Buchungsgebühren, keine versteckten Kosten

Wir verkaufen Zugtickets zum gleichen Preis wie die Bahngesellschaften.

Angebote vergleichen und bei der Buchung kombinieren

Wir bieten Tickets von 144 Bahn- und Fernbusunternehmen in 36 Ländern an.

Rabattkarten nutzen

Nutzen Sie Rabatt- und Bonuskarten verschiedener Anbieter.

Sicher bezahlen

Zahlen Sie sicher mit PayPal, Amex und allen anderen internationalen Kreditkarten.

  

Über die Niederländische Eisenbahnen AG

Die Nederlandse Spoorwegen N.V., zu Deutsch „Niederländische Eisenbahnen AG“, ist ein staatlichse Unternehmen, das 1938 gegründet wurde und seit anfang 1993 ist es eine weitgehend selbstständige Bahngesellschaft. Die Nederlandse Spoorwegen ist in fünf Geschäftsgruppen gesplittet. Für den Personenverkehr sind die Nederlandse Spoorwegen Reizigers, Nederlandse Spoorwegen International sowie Abellio zuständig. Für die Zugwartung ist NedTrain verantwortlich und die holländischen Personenbahnhöfe werden durch Nederlandse Spoorwegen Stations betrieben.

 

 

 

Das Streckennetz der Niederländischen Eisenbahnen

Das dichte holländische Streckennetz ist in den Händen der ProRail Gesellschaft, auf dem täglich ca. 4.800 Züge etwa 1,1 Millionen Bahnpassagiere befördern. Das Bahnnetz wird seit Jahrzehnten im überregionalen regelmäßigen Takt befahren und diente vielen europäischen Bahngesellschaften als Vorbild. Pro Stunde verbinden bis zu vier Züge die größeren niederländischen Städte und die vier größten Metropolen Amsterdam, Rotterdam, Den Haag und Utrecht werden pro Stunde bis zu zwölf Mal angefahren.

Zugtypen der Niederländischen Eisenbahnen

InterCity (IC) - Nationaler Schnellzug für den Fernverkehr innerhalb der Niederlande. Auf mehreren Linien fährt mindestens alle 30 Minuten ein Zug in die wichtigsten Städte Hollands. Alle Züge transportieren Fahrräder, sind klimatisiert und haben Wagen der 1. und 2. Klasse. Die Plätze sind gegenüber oder in Reihen angeordnet, in der 2. Klasse mit 2+2 und in der 1. Klasse mit 2+1 Sitzen. In fast allen Zügen hat es gratis WLAN, behindertengerechte Ausstattung und in Stoßzeiten einen ambulanten Minibarverkauf. Eine Reservierung ist nicht möglich.

InterCity Direct (ICD) - Nationaler Schnellzug mit Verbindungen von Amsterdam über Rotterdam nach Breda. Die Züge kommen mit modernisierten 2. und 1. Klasse Intercitywagen und Passagiere bezahlen einen entfernungsabhängigen Zuschlag.

Sprinter (SPR) - Regionalzug, der an allen Stationen haltmacht. Die Züge beinhalten meistens klimatisierte Wagen der 2. und 1. Klasse. Eine Reservierung ist nicht möglich.

Zu den obigen Zuggattungen kommen weitere, die durch Nederlandse Spoorwegen International abgewickelt werden.

InterCity Brussels (IC B) - Internationaler Schnellzug mit Verbindungen von Amsterdam über Den Haag, Rotterdam, Antwerpen nach Brüssel in Belgien. Diese Züge verfügen über klimatisierte Großraumwagen der 2. und 1. Klasse, bieten Fahrradtransport, behindertengerechte Ausstattung und Steckdosen in der 1. Klasse. Aber es gibt kein WLAN. Sitzplätze können nicht reserviert werden.

ICE - Internationaler Hochgeschwindigkeitszug der Deutschen Bahn (DB), der zwischen Holland und Deutschland, zum Teil bis nach Basel in die Schweiz verkehrt. Diese klimatisierten Züge haben 2. und 1. Klasse, WLAN und Steckdosen, Kinder- und Ruhebereiche sowie Speisewagen. Eine Reservierung ist notwendig.

Thalys - Internationaler Hochgeschwindigkeitszug zwischen den Niederlanden, Belgien und Frankreich. Die klimatisierten Züge bieten den Passagieren einen hohen Komfort mit WLAN, Steckdosen, breiten Sitzen mit viel Beinfreiheit, Speisewagen, ambulanter Snack- und Getränkeservice. Die Sitzplätze der 2. und 1. Klasse sind reservierungspflichtig.

Besser reisen mit Trainline

Wir helfen Kunden in ganz Europa, jeden Tag über 125.000 smarte Reisen zu unternehmen.