Über Eurostar

Eurostar International ist eine Bahngesellschaft, die von den britischen, französischen und belgischen nationalen Bahnunternehmen gegründet wurde und heute von der französischen SNCF und einigen weiteren Anteilhabern betrieben wird. Die Gesellschaft in ihrer heutigen Form wurde im Jahr 2010 gegründet, das Projekt Eurostar besteht allerdings bereits seit dem Bau des Eurotunnels in den Neunzigerjahren.    

Die Eurostar-Züge

Bei den Eurostars handelt es sich um Hochgeschwindigkeitszüge, die Großbritannien über Frankreich und Belgien mit dem europäischen Festland verbinden. Die Fahrten starten am internationalen Bahnhof London St. Pancras, welcher sich direkt neben dem nationalen Bahnhof King's Cross im Zentrum der britischen Hauptstadt befindet. Weitere Stopps werden in den englischen Städten Ebbsfleet und Ashford eingelegt, bevor der Zug in den Eurotunnel einfährt - die Fahrtzeit im Tunnel selbst beträgt 21 Minuten. Über Calais und Lille fährt der Eurostar weiter zum Bahnhof Bruxelles-Midi in Brüssel beziehungsweise in die französische Hauptstadt Paris. Ein Zug pro Tag fährt auch den Bahnhof Marne la Vallée-Chessy an, der Reisende direkt ins Disneyland Resort Paris befördert.  

Eurostar Ticketarten und Preise

Wie viele Bahngesellschaften regelt auch Eurostar seine Fahrkartenkontingente über das sogenannte Yield Management. Das heißt, dass Ticketpreise basierend auf dem Reisedatum, der Anzahl bereits verkaufter Tickets und der Beliebtheit einer Verbindung individuell festgelegt werden. Wer so früh wie möglich bucht, hat die besten Chancen, die günstigsten Tickets zu bekommen. Der Vorverkauf von Eurostar-Fahrkarten startet je nach Verbindung zwischen 138 und 190 Tagen vor dem Reisedatum.  

Tickets für die Klassen Standard und Standard Premier können vor dem Reisedatum gegen eine Gebühr von 40 Euro beziehungsweise 50 Euro pro Fahrt und Person umgetauscht werden. Voraussetzung hierfür ist, dass die neu ausgewählte Reise auf der gleichen Strecke wie bei der ursprünglichen Buchung angegeben stattfindet. Eine eventuelle Preisdifferenz muss zusätzlich gezahlt werden. 

Boarding und Gepäckmitnahme

Im Gegensatz zu den meisten europäischen Zügen kann in den Eurostar nicht einfach eingestiegen werden - Reisende müssen ähnlich wie bei Flugreisen einen Check-In und eine Ausweis- und Gepäckkontrolle durchlaufen. Hierzu besitzt Eurostar ein eigenes Terminal in den jeweiligen Bahnhöfen - im Bahnhof St. Pancras in London liegt dieses mittig zwischen Restaurants, Cafés und Geschäften. Zunächst passieren Reisende ein elektronisches Terminal, an dem die Fahrkarte gescannt wird - dies muss spätestens 30 Minuten vor Abfahrt des Zuges geschehen, da sich teilweise Warteschlangen bilden, empfiehlt es sich jedoch, ein wenig mehr Zeit einzuplanen. Danach erfolgt eine Ausweiskontrolle sowie ein Scan des Gepäcks und der Passagiere; gefährliche Gegenstände dürfen nicht mit an Bord genommen werden, Nagelscheren, Feilen und faltbare Taschenmesser mit einer maximal 75 Millimeter langen Klinge sind erlaubt. Nach dem Check-In können Bahnreisende in einem Bereich ähnlich den Lounges in Flughäfen warten, bis das Personal den Zug zum einsteigen freigibt. 

Klassen im Eurostar

Standard - die Klasse für Preisbewusste. Tickets für einen Rundtrip gibt es ab 88 Euro zu kaufen - es besteht Zugbindung und die Fahrkarte zum günstigen Preis kann nicht umgetauscht oder erstattet werden. Alternativ stehen für die Standard-Klasse auch semi-flexible Tarife zur Auswahl, die einen Umtausch beziehungsweise eine Erstattung der Fahrkarte bis zu zwei Monate nach dem geplanten Reisedatum erlauben. Für Kinder, Jugendliche und Senioren gibt es besondere Angebote. 

Standard Premier - das Upgrade zur Standardklasse. Neben geräumigen Sitzplätzen bekommen Reisende in der Standard Premier eine Mahlzeit am Platz serviert, Fahrkarten können gegen eine Gebühr von 50 Euro bis zu zwei Monate nach dem geplanten Reisedatum umgetauscht oder erstattet werden. 

Business Premier - die Ticketklasse für Geschäftsreisende. Services wie ein eigener Check-In-Schalter, der bis zehn Minuten vor Abfahrt des Zuges geöffnet ist sowie die Möglichkeit, Fahrkarten jederzeit umzutauschen oder zu erstatten, machen die Business Premier Klasse besonders attraktiv für Businesstrips. Bei einem Fahrkartenumtausch garantiert Eurostar zudem einen Platz in jedem gewünschten Zug - die Abfahrtzeit kann stets frei gewählt werden. An Bord stehen Reisenden in der Business Premier Klasse geräumige Sessel und Raum zum arbeiten zur Verfügung, außerdem wird direkt am Platz ein Menü vom bordeigenen Sternekoch serviert. Wer möchte, kann über das Zugpersonal ein Taxi buchen, welches Passagiere direkt vom Bahnhof weiter an den gewünschten Zielort befördert. 

Wissenswertes

🚲 Fahrradmitnahme

Fahrräder können auf einigen Eurostar-Strecken mitgenommen werden, sollten allerdings vorab angemeldet werden, da die verfügbaren Stellplätze begrenzt sind. Für den Transport fällt eine Gebühr an, Details und Verfügbarkeiten können per E-Mail an EuroDespatch@eurostar.com erfragt werden. Sollten keine Plätze für vollmontierte Räder mehr verfügbar sein, ist der Transport in einer Box ebenfalls möglich - diese kann bei EuroDespatch am Bahnhof abgeholt werden, es wird empfohlen, dazu 60 bis 90 Minuten vor Abfahrt des Zuges am Bahnhof zu sein. Fahrräder, die länger als 85 cm sind, müssen immer angemeldet werden. Ab Ashford International, Ebbsfleet International, Calais Fréthun, Disneyland Paris, Lyon Part-Dieu, Avignon TGV, Marseille Saint-Charles und Skireisezielen können Fahrräder, die länger als 85 cm sind, generell nicht mitgenommen werden. 

🐶 Haustiere

Haustiere können im Eurostar generell nicht mitgenommen werden. Eine Ausnahme wird für Assistenzhunde gemacht, allerdings sind durch die Überquerung der Grenze die Mitnahme einiger Dokumente für das Tier notwendig. Assistenzhunde müssen bei der Ticketbuchung angemeldet, da nur vier Hunde pro Verbindung an Bord genommen werden. Diese können vorab am Bahnhof oder telefonisch unter+44 (0)3448 224 777 angemeldet werden.

👪 Reisen mit Kindern

Kinder unter vier Jahren können im Eurostar umsonst mitreisen, wenn sie während der Fahrt auf dem Schoß eines Erwachsenen sitzen und keinen eigenen Platz benötigen. Alternativ kann ein Kinderticket gebucht werden, welches einen Sitz enthält. Dieses vergünstigte Ticket ist generell für Kinder von vier bis elf Jahren gültig. Für ältere Kinder (ab zwölf Jahren) gibt es rabattierte Jugendtickets. Auch Kinder müssen zum Einchecken einen Ausweis vorzeigen. An Bord des Eurostars stehen Wickelräume zur Verfügung. 

Beliebte Bahnstrecken